BILDER ERZÄHLEN.
LITERARISCHE BEGEGNUNGEN MIT DER SAMMLUNG DES KUNSTMUSEUM THUN

Max Matter, Schnelle Landschaft, 2003/2005, Kunstmuseum Thun

Ausstellungsansicht, Foto: David Aebi

Ausstellungsansicht, Foto: David Aebi

Ausstellungsansicht, Foto: David Aebi

Ausstellungsansicht, Foto: David Aebi

Ausstellungsansicht, Foto: David Aebi

Ausstellungsansicht, Foto: David Aebi

Ausstellungsansicht, Foto: David Aebi

Ausstellungsansicht, Foto: David Aebi

Ausstellungsansicht, Foto: David Aebi

Ausstellungsansicht, Foto: David Aebi

2. September – 19. November 2017

Kunstmuseum

Bunte Kuh, schwarz-weisser Traum, schnelle Landschaft: Die Herbstausstellung führt mit fünf literarischen Begegnungen durch die Sammlung des Kunstmuseum Thun. Autoren liessen sich von ausgewählten Bildern inspirieren und entwickelten daraus unterschiedliche Geschichten. Der Erzähler Tim Krohn schickt Matz in die Stadt, ein Koffer bringt bei der Geschichte der Thuner Krimiautorin Esther Pauchard eine unangenehme Vergangenheit zurück und der Berner Schriftsteller Christoph Simon will nur das Beste für Marie. Das Jugend-Duo Rinia schrieb für Jugendliche eine emotionale Liebesgeschichte. Und durch die Kuh Flora, die eine unfreiwillige Reise macht, erleben Kinder Kunst kreativ und spannend. Für sie illustrierte eine 3. Klasse der Thuner Primarschule Neufeld einen Geschichtenpfad, welcher mit Mitmachstationen in den Räumen des Museums zu einem ungewöhnlichen Rundgang wird.

Durch die Wahl einer Geschichte taucht man auf spezielle Weise in die Vielfalt der Museumssammlung ein, unter anderem mit Werken von Bendicht Friedli, Herbert Distel, Christian Helmle, Margrit Jäggli, Alexander Müllegg, Max Matter oder Julia Steiner. Eine Mehrsinnesstrategie garantiert eine inklusive Wirkungsweise: Die Geschichten sind nicht nur als Texte präsent, sondern auch als Audioguide, den es im ersten Ausstellungsraum zu beziehen gibt.

Mehr Informationen und Impressionen zu den Vorbereitungen des Geschichtenpfads der 3. Klasse der Thuner Primarschule Neufeld finden Sie hier.

Das Kinderrätsel zur Ausstellung gibt es hier.

Veranstaltungen