GREETINGS FROM THUN

Ausstellungsansicht "Greetings from Thun", 2016, Foto: Ian G.C. White

Ausstellungsansicht "Greetings from Thun", 2016, Foto: Ian G.C. White

Ausstellungsansicht "Greetings from Thun", 2016, Foto: Ian G.C. White

Martin Möll, Panorama (Berge), 2016
Ausstellungsansicht "Greetings from Thun", 2016, Foto: Ian G.C. White

12. März – 4. September 2016

Thun-Panorama

Ein Gruss aus der Ferne mit massgeschneiderter Ansicht und handgeschriebener Mitteilung: Die Postkarte hat trotz MMS und SMS nicht an ihrer Attraktivität verloren und erfreut noch jeder, der eine erhält. Im Erweiterungsbau erstreckt sich das Werk Panorama (Berge) (2016) von Martin Möll: ein fiktives Bergpanorama aus rund 600 aneinander gereihten Postkarten. Der Künstler (*1972 in Bern, lebt und arbeitet in Bern) sammelt und kauft seit Jahren Postkarten in Brockenhäusern. Die künstlerische Arbeit umkreist dabei mehrere Stationen zur Geschichte der Postkarte mit einem Fokus auf Thun. Aus der Sammlung Marcel Müller aus dem Stadtarchiv der Stadt Thun werden Karten der letzten 100 Jahre thematisch angeordnet und laden ein auf eine kleine Tour zu den beliebtesten Sujets der Thuner Postkarten. Im Fokus stehen dabei nicht nur die Bildmotive, sondern auch die geschriebenen Texte auf der Rückseite, die bekannt erscheinen und auch amüsieren.

Die Ausstellung wurde von einem Postkartenwettbewerb "Gestalten Sie eine Postkarte für Thun" begleitet. Die Jury, bestand aus Helen Hirsch, Direktorin; Alice Leu, Senior Project Manager - Thun-Thunsersee Tourismus; Barbara Frantzen Roth, Leiterin Stadtmarketing Thun; Markus Siegenthaler, Vetter Druck Thun

Gewinnerin des Postkartenwettbewerbs: Silja Klopfenstein

2. Platz: Charlotte Neyenhuys

3. Platz: Carlos Ceballos