Ausstellungsansicht Schnupperschau 3, Foto: Christian Helmle

Ausstellungsansicht Schnupperschau 3, Foto: Christian Helmle

Eindruck aus den Workshops, 2016

Ausstellungsaufbau, 2016

Vieles in unserer Umgebung hat einen Geruch: der Blumenstrauss auf dem Tisch, der rauchende Sitznachbar in der Beiz, die Wohnung der Grosseltern, der Hund des Nachbarn oder der erste Schnee im Jahr. Düfte sind flüchtig, man kann sich ihnen nicht entziehen. Als sinnliche Botenstoffe erwecken sie Gefühle und Erinnerungen, sie können provozieren, anlocken oder abstossen, Stimmungen beeinflussen, verführen oder trügen. Doch was hat Geruch mit Kunst zu tun?

Mit der Serie Schnupperschau ist das Thema Duft in und um die Kunst im Projektraum enter auf verschiedene Arten und Weisen thematisiert worden. Für die dritte Schau wurden in Zusammenarbeit mit Pro Infirmis Bern, Beratungsstelle Oberland, Menschen mit und ohne Kunstkenntnisse und -erfahrungen, mit und ohne Beeinträchtigungen für ein gemeinsames Projekt gesucht und gefunden. Acht Interessierte setzten sich an sechs Treffen mit der Sammlung des Museums und unterschiedlichen Düften auseinander und wurden zu Kuratorinnen und Kuratoren auf Zeit.

Zur Ausstellung ist ein Katalog entstanden. Weitere Informationen finden Sie hier.