BERN BABY BERN
Bern zu Gast in der Sammlung


14. Februar – 12. April 2015
Eröffnung: Freitag, 13. Februar 2015, ab 18.30 Uhr


1940 fand im Kunsthaus Zürich die Ausstellung 11 Berner Künstler statt. Zu Kriegszeiten wurde der internationale Leihverkehr verunmöglicht und man besann sich auf die Schweizer Kunst. Es war eine Möglichkeit, neue Positionen vorzustellen oder andere wieder in Erinnerung zu rufen.
Das Kunstmuseum Thun nimmt diese Ausstellung als Ausgangspunkt für seine Sammlungsausstellung mit Werken einiger der damals gezeigten Künstler und gibt Einblick in die damalige Sammlungstätigkeit. Darüber hinaus werden elf zeitgenössische Berner Künstlerinnen präsentiert, einige von ihnen sind ebenfalls Teil der Museumssammlung. Die Künstlerinnen sind ungefähr in einem ähnlichen Alter, wie diese Künstler damals und prägen aktuell die hiesige Kunstszene. Die Vielfalt der Themen und der verwendeten Medien bringt die Breite des Kunstschaffens in Bern von damals und heute zum Ausdruck.


Künstlerinnen und Künstler:

1940: Tonio Ciolina, Max Fueter, Herold Howald, Max von Mühlenen, Alexander Müllegg, Fernand Riard, Victor Surbek

2015: Franziska Bieri, Anja Braun, Livia Di Giovanna, Maia Gusberti, Mohéna Kühni, Karin Lehmann, Karen Amanda Moser, Annaïk Lou Pitteloud, Rebecca Rebekka, Miriam Sturzenegger, Maria Tackmann

weitere Bilder 1/6

Ausstellungsansicht Karin Lehmann in Bern Baby Bern, 2015, Foto: David AebiAusstellungsansicht Mirjam Sturzenegger in Bern Baby Bern, 2015, Foto: David AebiAusstellungsansicht Maria Tackmann in Bern Baby Bern, 2015, Foto: David AebiAusstellungsansicht Bern Baby Bern, 2015, Foto: David AebiAusstellungansicht Rebecca Rebekka in Bern Baby Bern, 2015, Foto: David AebiAusstellungsansicht Franziska Bieri in Bern Baby Bern, 2015, Foto: David Aebi

Bilder



Begleitprogramm


siehe Veranstaltungen