Menu

AESCHLIMANN-CORTI-STIPENDIUM

Ausstellungsansicht, Aeschlimann Corti-Stipendium, Kunstmuseum Thun, Foto: Carolina Piasecki

Ausstellungsansicht, Aeschlimann Corti-Stipendium, Kunstmuseum Thun, Foto: Carolina Piasecki

Ausstellungsansicht, Aeschlimann Corti-Stipendium, Kunstmuseum Thun, Foto: Carolina Piasecki

Ausstellungsansicht, Aeschlimann Corti-Stipendium, Kunstmuseum Thun, Foto: Carolina Piasecki

Ausstellungsansicht, Aeschlimann Corti-Stipendium, Kunstmuseum Thun, Foto: Carolina Piasecki

Ausstellungsansicht, Aeschlimann Corti-Stipendium, Kunstmuseum Thun, Foto: Carolina Piasecki

Ausstellungsansicht, Aeschlimann Corti-Stipendium, Kunstmuseum Thun, Foto: Carolina Piasecki

Ausstellungsansicht, Aeschlimann Corti-Stipendium, Kunstmuseum Thun, Foto: Carolina Piasecki

8. Juni – 18. August 2019

Kunstmuseum

Die Bernische Kunstgesellschaft BKG schreibt alljährlich das Louise Aeschlimann und Margareta Corti-Stipendium aus. Es ist das grösste private Stipendium für bildende KünstlerInnen, das seit 1942 vergeben wird. Am AC-Stipendienwettbewerb, der mit einer Ausstellung verbunden ist, können Kunstschaffende, die seit mindestens einem Jahr im Kanton Bern Wohnsitz haben oder im Kanton Bern heimatberechtigt sind, teilnehmen. Die Altersgrenze ist auf vierzig Jahre festgelegt.

Dieses Jahr bei der Ausstellung mit dabei: Ahmad Al Rayyan, Linus Bill und Adrien Horni, Angela Cerullo und Giorgio Bloch, Julian Burkhard, Brigitte Dätwyler und Lena Maria Thüring, Bildstein | Glatz, Christoph Gugger, Simone Haug, Sabine Hertig, Tamara Janes, Selina Lutz, Robin Mettler, Karen Amanda Moser, Ronald Pizzoferrato, Project Boyband: CHIC, Nina Rieben, Sabrina Röthlisberger, Lorenzo Salafia, Monika Stalder, Sebastién Strahm, Caroline von Gunten