Menu

Claudia & Julia Müller

Ausstellungsansicht Claudia & Julia Müller 2004

Ausstellungsansicht Claudia & Julia Müller 2004

Ausstellungsansicht Claudia & Julia Müller 2004

Ausstellungsansicht Claudia & Julia Müller 2004

26. März – 23. Mai 2004

Kunstmuseum

Das Kunstmuseum Thun zeigt die erste umfassende Einzelausstellung von Claudia und Julia Müller, die zu den wichtigsten Vertreterinnen der aktuellen Schweizer Kunstszene gehören. Die Präsentation in Thun umfasst eine Auswahl von Werken und Werkgruppen, die einen repräsentativen Überblick über das Schaffen der beiden Schwestern geben. Neue Arbeiten zeigen zudem den aktuellen Stand der künstlerischen Recherche.

Claudia und Julia Müller haben sich vor allem als Zeichnerinnen einen Namen gemacht. Sie zeichnen in Serien auf Papier, arbeiten aber auch grossformatig direkt auf die Wand. Seit Mitte der 90er-Jahre entstehen installative Werke, in denen die zeichnerischen Bildwelten mit räumlichen Eingriffen verbunden werden.
Die künstlerische Recherche der Müller-Schwestern hat ihren Ausgangspunkt in der Befragung einfacher Alltagsbilder. Sie suchen im Alltag das Subversive und in der Normalität die Obsession. Hinter der scheinbaren Naivität ihrer künstlerischen Sprache verbirgt sich Unheimliches. Trotz der vielen subjektiven Bezüge ist der Ansatz von Claudia und Julia Müller aber konzeptuell. Inhaltlich zentral sind Beziehungen, seien es jene zwischen Menschen oder zwischen Menschen und Tieren. Viele Arbeiten bewegen sich im Spannungsverhältnis zwischen dem Lokalen und Volkstümlichen einerseits und dem Fremden und Exotischen andererseits. Ihre Themen und Positionen sind brisant, Claudia und Julia Müller verteidigen diese aber immer mit Empathie und Leidenschaft.

Claudia und Julia Müller (*1964 / *1965) leben und arbeiten in Basel. Einzelausstellungen fanden u.a. statt in der Kunsthalle Fri-Art, Fribourg (1996), in der Kunsthalle Basel (1998) und im Museo Reina Sophia, Madrid (2003). 1999/2000 waren sie als P.S.1-Stipendiatinnen in New York und gehörten 2002 dem künstlerischen Team von „Panorama Schweiz" für die expo.02 in Murten an.