Menu

Olaf Nicolai
"Odds and Ends" - Editionsraum

Ausstellungsansicht Olaf Nicolai 2004

24. September – 24. Oktober 2004

Projektraum Enter

Für einmal stellt im Projektraum enter mit Olaf Nicolai ein international bekannter Künstler aus. Durch das unprätentiöse Format, in dem er sein Schaffen präsentiert, fügt sich „Odds and Ends“ sehr schön ins Programm dieses experimentellen Ausstellungsraums ein.

Der in Berlin lebende Künstler Olaf Nicolai (D *1962) war letztes Jahr im Rahmen der Gruppenausstellung „Gesellschaftsbilder“ bereits im Kunstmuseum Thun präsent. Mit „Odds and Ends“ stellt er eine Auswahl von Editionen vor, das heisst Arbeiten, die in einer grösseren oder kleineren Auflage produziert wurden und somit keine Unikate sind. Olaf Nicolais Editionen stehen aber in direktem Bezug zu grösseren Projekten oder Installationen des Künstlers, indem sie diese repräsentieren oder als Gebrauchsanweisungen zu deren Realisation dienen können. Der Editionsraum gleicht einer „Retrospektive aus der Box“, durch die en miniature konzeptionelle und formale Beziehungen zwischen verschiedenen Arbeiten nachvollziehbar werden. Im Arrangement von Tapeten, Kleidungsstücken, einem Teppich oder Parfüm, Plakaten, Publikationen und Souvenirs erscheint „Odds and Ends“ als ein privates Interieur on display. Verschiedene der Editionen haben auch einen interaktiven Ansatz, indem man die Objekte benutzen kann: T-Shirts zum anziehen, Hefte für Kinder zum ausmalen oder Streichhölzer zum verbrauchen. Durch den alltäglichen, zuweilen fast schon beiläufigen Charakter der Editionen befreit sich die Kunst von ihrer Aura.