Menu

SCHNUPPERSCHAU #4. Wie riecht das Böse?

Ausstellungsansicht Schnupperschau #4. Wie riecht das Böse? Foto: David Aebi

Ausstellungsansicht Schnupperschau #4. Wie riecht das Böse? Foto: David Aebi

Ausstellungsansicht Schnupperschau #4. Wie riecht das Böse? Foto: David Aebi

10. Dezember 2016 – 22. Januar 2017

Kunstmuseum / Projektraum Enter

Die Ausstellungsserie Schnupperschau fokussiert sich auf Duft und Kunst. In einer künstlerischen Installation widmet sich Habib Asal dem Thema Angst und Bedrohung. In Zusammenarbeit mit dem Scent Culture Institute wird im Projektraum enter ein letztes Geruchsexperiment realisiert.

Wie lassen sich das Gefühl von Bedrohung und das Böse künstlerisch und olfaktorisch darstellen? Der konzeptuell arbeitende Künstler Habib Asal (*1974 in Amman [JOR], lebt und arbeitet in Zürich) geht in der vierten Schnupperschau dieser Frage nach und konzentriert ich dabei auf die chemische Zusammensetzung bestimmter Materialien, mit denen Angstempfindungen verknüpft werden können. Ausgewählte Sammlungswerke des Kunstmuseum Thun werden Teil der Installation, die Thematik kontrastierend oder unterstreichend.

Kuratiert von: Katrin Sperry (Kunstmuseum Thun) und Ashraf Osman (Scent Culture Institute)

Wir danken für die grosszügige Unterstützung von: Etat Libre d'Orange, Paris

Download Flyer Schnupperschau #4