Menu

Extraordinaire! Unbekannte Werke aus psychiatrischen Einrichtungen in der Schweiz um 1900

Gertrud Schwyzer (1886-1970), ohne Titel, undatiert, Sammlung Herisau, o. Inv. Nr., © KB-018299/S 1

9. Februar – 19. Mai 2019

Kunstmuseum

Das künstlerische Schaffen von Patientinnen und Patienten aus psychiatrischen Institutionen stösst zunehmend auf öffentliches Interesse, ist aber erst wenig erforscht.

In einem einzigartigen Projekt an der Zürcher Hochschule der Künste wurden die um 1900 in allen kantonalen Kliniken in der Schweiz entstandenen Werke erstmals erfasst. Eine Auswahl daraus ist nun erstmals in einer Ausstellung zu sehen. Patientinnen und Patienten schufen ihre Werke mit Hingabe und grosser technischer und künstlerischer Kompetenz. Sie verstanden sie als Beitrag zum öffentlichen Leben, als Erfindung oder Ausdruck ihrer Gedanken, als Kritik an der Anstalt oder Bereicherung im eintönigen Alltag.

In Kooperation mit: LENTOS Kunstmuseum Linz, Sammlung Prinzhorn Universitätsklinikum Heidelberg, Zürcher Hochschule der Künste

Gefördert durch: Schweizer Kulturstiftung pro helvetia, Schweizerischer Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung

Die Ausstellung ist vom 11. Oktober 2018 bis 20. Januar 2019 in der Sammlung Prinzhorn in Heidelberg und vom 7. Juni bis 18. August 2019 im LENTOS Kunstmuseum in Linz zu sehen.

Veranstaltungen